"Little Me" Premiere 09. März 2019

Ein weiteres Mal übernimmt Thilo Wolf den Taktstock im Fürther Stadttheater. Nach "Der Tunnel", "Love Me Gershwin", "Bahn frei", "Die letzten fünf Jahre" und "Petticoat & Schickedance" übernimmt Thilo Wolf die musikalische Leitung für die deutschsprachige Erstaufführung des Broadway-Klassikers "Little Me" von Neil Simon mit Musik von Cy Coleman. 

Zwischen dem 09.03.2019 und dem 24.03.2019 ist die neue Produktion des Stadttheaters Fürth und der Theaterakademie August Everding (München) im Stadttheater Fürth zu sehen. Tickets und weitere Informationen sind der Homepage des Stadttheaters zu entnehmen.

"Little Me" ist ein Broadway-Klassiker des Musical-Komponisten Cy Coleman. Neil Simon, berühmt für seine Komödien und Drehbücher, schrieb den Text mit tempo- und pointenreicher Situationskomik und Skurrilität.

Das Musical wurde 1962 in New York am Broadway uraufgeführt und damals bereits mit zwei Tony-Awards ausgezeichnet, preisgekrönte Wiederaufnahmen folgten 1982 sowie 1998. Die deutschsprachige Erstaufführung von "Little Me" wird jetzt am Stasttheater Fürth erfolgen. Dreh- und Angelpunkt der Geschichte ist das Leben der optimistischen und warmherzigen, jedoch auch sehr unfallgefährdeten Belle Poitrine, die glückliche sowie unglückliche Zufälle magisch anzuziehen scheint. Ihre Biografie ist geprägt durch viele Männerbekanntschaften - ihre Liebe gilt aber vor allem einem, in dem sich alle anderen widerzuspiegeln scheinen: Noble Eggleston. Die Unvorhersehbarkeit des Lebens treiben jedoch die zwei immer wieder auseinander.

Auf ihrem Lebensweg landet Belle im Gefängnis, wird zum Showgirl und Hollywood-Sternchen, heiratet, wird Mutter, unterstützt Soldaten bei der Truppenbetreuung in einem Krieg und findet sich in etlichen Romanzen wieder, die alle auf eine sehr bizarre Art enden. Ein Schiffsunglück kostet Belles Mann das Leben. Aber Belle wird paradoxerweise reich und steigt im gesellschaftlichen Leben auf. Nach zahlreichen Irrungen und Wirrungen finden Belle und Nobel am Schluss zueinander.

Die männliche(n) Hauptpartie(n) übernimmt Volker Heißmann, der alleine in mehr als acht verschiedenen Rollen zu erleben sein wird.