>> Hintergrundbild

Thilo Wolf

lorem ipsum alternativum

Thilo Wolf, geb. 1967, arbeitet als Pianist, Komponist und Arrangeur und leitet seine eigenen Formationen "Thilo Wolf Big Band", "Thilo Wolf Jazz-Quartett" und "Groove Selection".

Seine Liebe gilt dem pulsierenden, swingenden Jazz, er öffnet sich aber auch Stil-übergreifenden Projekten. Klassik und Jazz vereinte er in den gemeinsamen Konzerten mit seinem Quartett und dem (klassischen) Berliner Saxophon Ensemble, der Festival-Tournee "Klassik & Jazz" mit dem Windsbacher Knabenchor und in mehrfacher Zusammenarbeit mit den Nürnberger Symphonikern. In der Zusammenarbeit mit der Skibbe Band, dem Sänger Max Mutzke oder in seinem Projekt "Music for Loves" vereint er Big Band Sound mit Rock, Pop und Soul Musik.

Mit seinen Formationen konzertiert Thilo Wolf in Deutschland, Österreich, der Schweiz, China und England, in Konzerthäusern wie den Philharmonien in München oder Dortmund, aber auch auf zahlreichen Jazzfestivals wie Burghausen, Oberkochen, Erding oder dem Augsburger Jazzsommer. Die Crossoverprojekte führten zu Konzerten bei Klassikfestivals wie z.B. "Internationales Beethoven Fest" in Bonn, „Gluck-Opern-Festspiele“ in Nürnberg oder  „Kurt Weill Fest“ in Dessau.

Thilo Wolf lernte neben Klavier weitere Instrumente wie Kontrabass und Schlagzeug und erhielt als Jugendlicher zahlreiche Auszeichnungen, darunter Förderpreise seiner Heimatstadt Fürth (1986), des Theatervereins Fürth (1982) oder den ersten Preis beim "Forum junger deutscher Komponisten für Orchestermusik" (1984). Zudem war er Preisträger (1983) und Stipendiat (1988-1992) der "Nürnberger Nachrichten". Im Juni 2012 wurde er von der Metropolregion Nürnberg zum Künstler des Monats Juni gewählt. Seine musikalische Ausbildung erhielt er ausschließlich bei namhaften Privatlehrern wie z.B Charly Antolini (Schlagzeug) und "nebenbei" erwarb er noch ein Diplom mit Prädikat in Betriebswirtschaft an der Uni Erlangen-Nürnberg. Weitere Preise sind der "Louis-Armstrong-Gedächtnis-Preis" (2004) sowie der „Große Kulturpreis der Stadt Fürth“ (2004).

Der große Traum war bereits früh die Gründung einer eigenen Big Band. Mit 16 Jahren schreibt er sein erstes Big Band Arrangement und 1992, mit 25 Jahren, erfüllte sich dieser Traum dank des Bayerischen Rundfunks, der ihm die bis heute immer noch ausgestrahlte TV-Sendung "SWING IT!" erstmalig widmete. Die Sendereihe wurde 2002 zur "Besten Jazzsendung des Jahres" von "Swinging Hamburg e.V." prämiert. 2012 feierte Thilo Wolf mit seiner Big Band und zahlreichen Gästen das 20jährige Bestehen. Das Bayerische Fernsehen widmete Thilo Wolf zum Jubiläum ein halbstündiges Portrait und sendete den Live-Mitschnitt des Jubiläumskonzertes. Sein neues Projekt ROCK THE BIG BAND feierte Ende 2013 Premiere. Das Release-Konzert des gleichnamigen Albums wurde inzwischen mehrfach ausgestrahlt.

Thilo Wolf versteht sich nicht als Jazz-Purist. Neben seinen eigenen Projekten schreibt und produziert er zahlreiche CD- und Musikaufnahmen für Film, Fernsehen und Hörfunk, für Künstler wie Bill Ramsey, Al Martino oder Angelika Milster und für Orchester wie die RIAS Big Band, HR Big Band, die New York Strings, das Babelsberger Filmorchester oder das Münchner Rundfunkorchester.

Seit 2007 ist Thilo Wolf regelmäßig als musikalischer Leiter bei Produktionen des Theaters Fürth tätig („Petticoat & Schickedance“ und „The Last Five Years“). Als Komponist schrieb er bislang drei Musicals „Bahn frei“ (Fürther Stadttheater, 2010), „Tod im Turm“ (Theater Lüneburg, 2012) und "Der Tunnel" (Fürther Stadttheater, 2015). Das Musical "Der Tunnel" wurde 2016 gleich vier Mal für den Deutschen Musical Theater Preis nominiert (darunter Thilo Wolf für "Beste Komposition" und "Bestes Arrangement") und gewann Preise für das "Beste Bühnenbild" und die "Beste Darstellung in einer Nebenrolle". Als Produzent und Dirigent spielte Thilo Wolf mit seiner und den Nürnberger Symphonikern eine vielbeachtete Version der Musik zu "La Cage Aux Folles" für das Ohnsorg Theater Hamburg und die Comödie Fürth ein. 

Seine CD-Produktionen und Konzerte führten zur Zusammenarbeit mit mehrfachen Grammy-Preisträgern wie Diane Schuur oder den New York Voices sowie mit John Pizzarelli, Randy Brecker, James Morrison und vielen anderen. Er produzierte CDs in New York, München und Berlin und veröffentlichte insgesamt über 20 davon mit einer Gesamtauflage von mehr als einer Viertelmillion Exemplare.


English Version

Thilo Wolf

Thilo Wolf, born in 1967, works as pianist, composer and arranger. He is leader of his own formations, the “Thilo Wolf Big Band”, the “Thilo Wolf Jazz Quartet“ and the "Groove Selection".



His first love is pulsating, swinging Jazz but he is also open for crossover projects. He combines classical music and jazz through concerts together with the classical “Berliner Saxophone Ensemble”, the “Windsbacher Knabenchor” (Windsbacher Boys Choir) and his Jazz Quartet and in multiple collaboration with the Nuremberg Symphonic Orchestra. In collaboration with the Skibbe Band, the singer Max Mutzke or in his project "Music for Lovers" he unites big band sound with rock, pop and soul music.

Thilo Wolf and his formations have been performing concerts throughout Germany, Austria, Switzerland, China and Great Britain, in concert halls such as the Philharmonic in Munich or Dortmund, as well as at numerous jazz festivals at Burghausen, Oberkochen, Erding and the “Augsburger Jazzsommer“. His crossover projects led to concerts at classical music festivals such as “International Beethoven Festival“ in Bonn, “Gluck Opera Festival“ in Nuremberg or “Kurt Weill Festival“ in Dessau.  



Besides the piano Thilo Wolf learned to play double bass and drums. In his youth, he received numerous honours, among them the „Förderpreis“ of his home town Fürth (1986), of the Theaterverein Fürth (1982) and the first price at the “Forum of young German composers of orchestral music” (1984). Furthermore, Thilo Wolf was winner (1983) and holder of a scholarship by the regional newspaper Nürnberger Nachrichten. In June 2012, the „Metropolregion Nürnberg“ appointed him artist of the month June. His musical education was exclusively formed by private tutors like Charly Antolini (drums) and “besides” he graduated with honours in Business Administration from the University Erlangen-Nürnberg. Other awards include the “Louis Armstrong Memorial Award“ (2004) as well the “Grosse Kulturpreis“ of his hometown Fürth (2004). 

The great dream of founding a big band was already clear from an early age. At the age of 16 he wrote his first big band arrangement. In 1992, at age 25, with the help of the Bavarian Television who dedicated him the TV show “SWING IT!” his dream came true.  This show was priced as the “Best Jazz Broadcast of the Year” (2002) by “Swinging Hamburg e.V.”, a society dedicated to preserve and promote Jazz. In 2012, Thilo Wolf, his big band and numerous guests celebrated the 20th Anniversary. The Bavarian Television devoted him a half-hour portrait and broadcasted the recording of the anniversary concert. His newest project ROCK THE BIG BAND had its first appearance at the end of 2013. The release concert of the eponymous album has been broadcasted already several times.

Thilo Wolf does not see himself as a jazz purist. In addition to his own projects he writes, arranges and produces CD-and music recordings for film, television and radio, for other artists such as Bill Ramsey, Al Martino or Angelika Milster and for orchestras such as the RIAS Big Band, HR Big Band, the New York Strings, the Babelsberger Movie Orchestra or the Munich Radio Orchestra.



Since 2007, Thilo Wolf works regularly as musical director for productions of the Fürth Theatre (“Petticoat & Schickedance” and “The Last Five Years”). As composer, he wrote three musicals “Bahn frei” (Fürth Theatre, 2012), “Tod im Turm” (Lüneburg Theatre, 2012) and "Der Tunnel" (Fürth Theatre, 2015).

 In 2016 the musical "Der Tunnel" ("The Tunnel") was nominated in 4 categories for the "German Musical Theatre Prize 2016" (among them Thilo Wolf for "Best Komposition" and "Best Arrangement") and won prizes for "Best Scenario" and "Best Suporting Role". In early 2015 the Thilo Wolf Big Band together with the Nuremberg Symphonic Orchestra recorded the soundtrack to "La Cage Aux Folles" for the Ohnsorg Theatre Hamburg and the Comödie Fürth. It was produced and conducted by Thilo Wolf himself.

CD productions and concerts led to cooperation with Grammy award winners Diane Schuur and the New York Voices as well as with John Pizzarelli, Randy Becker, James Morrison and many others. Thilo Wolf produced and published over 20 CDs in New York, Munich and Berlin with over a quarter million copies sold.


News

Die letzten 10 Einträge:

Little Me - noch bis zum 24.03.2019 im Stadttheater Fürth

13.03.2019

Am Freitag durfte der Broadwayklassiker am Fürther Stadttheater Premiere feiern. Das Publikum ...

Im Wavehouse Studios Blog weiterlesen »


Letzte Vorbereitungen: Premiere "Little Me" 09.03.2019

04.03.2019

Die Instrumente werden gestimmt, die letzten Noten in die Partitur eingetragen. Die Stimmung bei ...

Im Wavehouse Studios Blog weiterlesen »


15.02.2019, 20:00 Uhr, Hubertussaal Nürnberg: The Gentlemen of Jazz

13.02.2019

Tickets gibt es hier. Nach über 30 Jahren musikalischer Zusammenarbeit seit frühester Kindheit, ...

Im Wavehouse Studios Blog weiterlesen »


"Little Me" Premiere 09. März 2019

23.01.2019

Ein weiteres Mal übernimmt Thilo Wolf den Taktstock im Fürther Stadttheater. Nach "Der Tunnel", ...

Im Wavehouse Studios Blog weiterlesen »


Silvester Dinner Ball 2018 in Baden Baden

30.12.2018

Ein aufregendes Jahr geht zu Ende. Und mit einem Silvester Kracher verabschiedet sich die Thilo ...

Im Wavehouse Studios Blog weiterlesen »


14.12.2018: 25 Jahre Sternstundengala des Bayerischen Fernsehens

14.12.2018

Heute Abend um 19:25 Uhr, live aus der Nürnberger Frankenhalle Sternstunden-Gala 2018 Vor 25 ...

Im Wavehouse Studios Blog weiterlesen »


14.09.2018: Nürnberger Opernball 2018

08.09.2018

Wer wieder einmal Lust hat das Tanzbein zu schwingen wird in der kommenden Woche eine wunderbare ...

Im Wavehouse Studios Blog weiterlesen »


12.06. - 17.06.18: Wiederaufnahme des Männerabends in der Comödie Fürth

06.06.2018

Am 12. Juni 2018 ist es wieder soweit, für eine Woche betritt geballte Männerkraft die Bühne im ...

Im Wavehouse Studios Blog weiterlesen »


15.12.2017, 19:30 Uhr: Thilo Wolf bei der Sternstundengala des Bayerischen Rundfunks

14.12.2017

Am Freitag ist es wieder soweit: die große Sternstundengala des Bayerischen Rundfunks findest ...

Im Wavehouse Studios Blog weiterlesen »


13./14.11.17; 03:50 Uhr, ARD/3Sat: Thilo Wolf & Friends - A Clash of Culture

13.11.2017

In der Nacht von Montag 13.11. auf Dienstag 14.11. zwischen 03:50 Uhr und 04:35 Uhr gibt es auf ARD ...

Im Wavehouse Studios Blog weiterlesen »


Zur News-Übersicht