Gershwin Melodies

Kurzbeschreibung

Gershwin Melodies ist ein Konzertprogramm, das sich in die Tradition der erfolgreichen Crossover-Programme einreiht, die Thilo Wolf für ein großes Sinfonieorchester und sein Jazz Quartett entwickelt hat. Programme wie „Jazz meets Symphony", „Music for Lovers" (bei BR Fernsehen und 3Sat übertragen) sowie „Soul & Symphony" werden international von vielen Orchestern adaptiert und begeisterten als Open-Air jeweils bis zu 10.000 Menschen.

In diesem Crossover-Programm werden konzertante Fassungen beliebter Gershwin-Songs gespielt, die in neuen, aufregenden Arrangements von Thilo Wolf und seinen Arrangeur-Kollegen Christoph Müller, Alex Bühl und Lars Lange zu hören sind. Jazz Quartett und Orchester spielen sich dabei die Bälle zu. Jedes Ensemble zeigt die Stärken seines ureigenen Terrains und doch entsteht etwas Spannendes und Gemeinsames aus einem Guß. Melodie, Harmonie und Rhythmus, die Bausteine des Jazz treffen auf die Klangvielfalt des Orchesters und die Spielfreude bekommt dabei großen Raum.

Zur Premiere im Prinzregententheater mit dem Münchner Rundfunkorchester trat das Quartett in seiner langjährigen Besetzung mit Norbert Nagel (Saxofone, Klarinette), Markus Schieferdecker (Bass), Paul Höchstädter (Drums) und dem Pianisten Wolf an. Am Pult leitete der Spanier Enrique Ugarte das Konzert. Übertragen wurde die Premiere live in BR Klassik.

Hier finden Sie eine exklusiven Einblick in die Proben.

 

 "Gershwin hätte geweint vor Glück!" - nordbayern.de

"Die Musiker haben sichtlich Spaß an der quirligen swingenden Musik. Die Spielfreude überträgt sich auf das jubelnde und frenetisch applaudierende Publikum, das die Darbietung mit Standing Ovations belohnt." – klassik-begeistert.de

Unsere Leistungen

  • Arrangements
  • Künstlerische Darbietung
  • Musikalische Programmplanung